Bürgerprotest Fluglärm Ost
8307 Effretikon
PC-Konto. Nr.: 87-192974-1
IBAN: CH76 0900 0000 8719 2974 1
info@fluglaerm-ost.ch

Hot-Links

Werden Sie Mitglied:
Online Anmeldung

Schreiben Sie  Leserbriefe

Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter

Lärmtelefon Flughafen Zürich:
043 816 21 31 / mehr

Briefmarke

Nachfrageortientiertes Wachstum:

  • Gemäss Lupo 2016 soll der Flughafen Zürich nachfrageorientiert wachsen. Weil die Flughafenlobby das so will – und damit die Nachfrage stimmt, liess man wieder eine Studie machen, die das gewünschte Wachstum „bringt“.
  • Die neuste Studie vom Juni 2015 stammt von Intraplan. Der gleichen Intraplan, die sich schon 2005 mit einem grössenwahnsinnigen Wachstum hervortat – und damit näher dem Mond denn der Realität auf dem Zürcher Flughafen war.
  • Diese neue Studie ist genauso realitätsfern wie die alte.
  • Die Intraplan ist eine chronische Fehleinschätzerin, die immer zu flughafenfreundliche, überhöhte Prognosen erstellt, Risiken minimiert und Trends und Entwicklungen dafür nicht erkennt.
    Die Technische Universität Chemnitz hat das Können der Intraplan untersucht. Das Ergebnis ist für Intraplan vernichtend.
  • Und das flughafenhörige BAZL und dessen Chefin BR Doris Leuthard wissen das anscheinend nicht oder wollen das nicht wahr haben...
  • Mit einer solch unglaubwürdigen Studie und dem faktisch gestorbenen Staatsvertrag mit Deutschland wird versucht Flughafenpolitk zu machen, die nicht nötigen und teuren Pistenverlängerungen durchzustieren.

Sicherheitsüberprüfung:

  • Die Änderungen im Betriebsreglement 2014 wurden mit erhöhter Sicherheit begründet. Es geht in diesem Gesuch um eine einzige Sicherheitsmassnahme: die Entflechtung im Ostkonzept – für zwei Stunden Betriebszeit. Die übrigen 15 Stunden steht die Sicherheit hinten an – entgegen allen Versprechen der Zuständigen.
  • Fachleute der Sicherheitsüberprüfung haben den Südstart Straight 16 (Südstart geradeaus) als spezielle Einzelmassnahme hervorgehoben. Neu kommt er nun im Entwurf zum SIL 2 ein wenig. Sicherheit gibt’s auf dem Flughafen laut BAZL nur auf Verlangen.
  • Die BFO und viele andere lehnen dieses Kapazitätserweiterungsreglement ab.
  • Zum wiederholten Mal wird aus politischen Gründen die Sicherheit hintenangestellt.

Sicherheitsmassnahmen im Entwurf zum SIL-Objektblatt 2 :

Pistenverlängerungen unter falschen Titeln wie Sicherheitsüberprüfung, Sicherheitsmassnahmen – richtig wäre Kapazitätserweiterungsmassnahmen.

Nächster Newsletter: Anflugfantasien

 

BFO: die Augenöffner

Zum Seitenanfang