Bürgerprotest Fluglärm Ost
8307 Effretikon
PC-Konto. Nr.: 87-192974-1
IBAN: CH76 0900 0000 8719 2974 1
info@fluglaerm-ost.ch

Hot-Links

Werden Sie Mitglied:
Online Anmeldung

Schreiben Sie  Leserbriefe

Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter

Unique Lärmtelefon:
043 816 21 31 / mehr

Briefmarke

Der Rekurs gegen das Instrumentenlandesystem (ILS) für die Ostpiste 10/28 wurde vom Bundesverwaltungsgericht abgelehnt. Dieser Entscheid überrascht uns nicht.

Beim laufenden SIL-Prozess zeichnet sich immer mehr ab, dass im künftigen Betriebsreglement sowohl Süd- wie Ostanflüge vorgesehen sind.

Demzufolge sind auch beide Pisten mit einem ILS ausgestattet worden. Trotzdem hat sich der Rekurs für die Bevölkerung gelohnt. Nur aufgrund dieser juristischen Aktion wurde das Sichterfordernis für den Ostanflug vom Bundesgericht auf 4300 Meter belassen.

Damit wird die gewonnene Sicherheit des ILS nicht durch eine Reduzierung des Sichterfordernisses wieder wettgemacht. Gegen eine Erhöhung der Sicherheit – wie in diesem Fall – haben wir nichts einzuwenden. Aus diesem Grund ziehen wir den Rekurs auch nicht weiter.

Das technische Sichtminima bleibt bei 4000 Meter bestehen und ist fünf mal höher als beim Südanflug [hier]

[Pressemitteilung BFO] [BFO-Bulletin] [Tagesanzeiger]

Zum Seitenanfang